Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Bedingungen für alle Nutzer

I. Geltungsbereich

Betreiber dieser Webseiten einschließlich entsprechender Apps (Online-Angebote) ist die Paul Parey Zeitschriftenverlag GmbH (Paul Parey). Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten in ihrer zum Zeitpunkt der Benutzungsaufnahme (Registrierung, Anmeldung, Anzeigen- bzw. Werbeschaltung, Bestellung oder sonstigen Nutzung) gültigen Fassung für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Paul Parey und dem Nutzer der Online-Angebote (Verbraucher oder Unternehmer).Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

II. Datenschutz

Die Verwendung von personenbezogenen Daten unterliegt besonderen Regelungen. Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen einzusehen.

III. Registrierung

1. Nutzerangaben

Für Teilbereiche der Online-Angebote ist eine Registrierung erforderlich. Die Nutzung dieser geschlossenen Bereiche setzt die Registrierung sowie wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zur Person voraus. Der Nutzer ist außerdem verpflichtet, spätere Änderungen der Angaben zur Person beim nächsten Besuch der jeweiligen Online-Angebote mitzuteilen.

2. Überprüfung der Nutzerangaben und Zugangssperre

Paul Parey behält sich im Rahmen des gesetzlich Zulässigen die Überprüfung der Angaben zur Person des Nutzers vor. Außerdem behält sich Paul Parey vor, den Zugang zu den geschlossenen Bereichen jederzeit zu sperren. Eine Zugangssperre erfolgt insbesondere dann, wenn der Nutzer bei der Registrierung falsche Angaben zur Person gemacht oder sonst gegen diese AGB verstoßen hat.

3. Löschung der Nutzerangaben durch den Nutzer

3.1. Der Nutzer kann seine Registrierung jederzeit ohne Angaben von Gründen durch eine E-Mail an kundenservice.shop@paulparey.de rückgängig machen.

3.2. Der Nutzer kann sein Forenaccount jederzeit ohne Angaben von Gründen durch eine E-Mail an w-forum@paulparey.de und eine private Nachricht über das Forum an „Admin“ zur Verifizierung des Accounts rückgängig machen.

In beiden Fällen verpflichtet sich Paul Parey zur sofortigen Löschung der Daten zur Person, es sei denn, der Löschung stehen rechtliche Gründe oder sonstige Aufbewahrungspflichten entgegen.

IV. Nutzung der Inhalte der Online-Angebote und Rechte

1. Vorbehalt der Verfügbarkeit

Die auf diesen Online-Angeboten verfügbaren Informationen und Leistungen erbringt Paul Parey unter Vorbehalt, insbesondere unter dem Vorbehalt ihrer Verfügbarkeit und/oder der Einhaltung der Regelungen dieser AGB durch den Nutzer.

2. Urheberrechtlicher Schutz der Online-Angebote

Die Inhalte der Online-Angebote sind im gesetzlichen Umfang urheberrechtlich geschützt. Soweit sich aus dem Gesetz im Einzelfall nichts anderes ergibt, ist jede Nutzung (zum Beispiel Vervielfältigung, Verbreitung und/oder öffentliche Zugänglichmachung) der geschützten Inhalte nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung durch Paul Parey zulässig. Auch im Falle dieser Einwilligung dürfen die geschützten Inhalte nur mit Quellenangabe genutzt werden. Für einen unmittelbar bzw. mittelbar Erwerbszwecken dienenden Gebrauch der Inhalte durch den Nutzer ist eine besondere vorherige schriftliche Einwilligung durch Paul Parey erforderlich.

Verlinkungen auf urheberrechtlich geschützte Inhalte der Online-Angebote von Paul Parey sind nur zulässig, wenn die Verlinkungen unmittelbar auf die Online-Angebote von Paul Parey führen bzw. Zugangssperren nicht umgangen werden. Vorausgesetzt ist außerdem die Erkennbarkeit der Verlinkung für Dritte.

3. Urheberrechte an durch den Nutzer übermittelten Inhalten

Das Urheberrecht für die vom Nutzer übermittelten urheberrechtlich geschützten Inhalte verbleibt beim jeweiligen Urheber. Der Nutzer räumt mit der Übermittlung (zum Beispiel Upload und/oder Zusendung per E-Mail) dieser Inhalte jedoch Paul Parey das einfache, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Recht ein, diese Inhalte in körperlicher und unkörperlicher Form auf alle Nutzungsarten zu nutzen. Diese Rechtseinräumung umfasst insbesondere das an den Zweck der Veröffentlichung durch Paul Parey gebundene Recht, die Inhalte zu bearbeiten, sie zu vervielfältigen, zu verbreiten bzw. im Internet auf den Online-Angeboten von Paul Parey öffentlich wiederzugeben, jeweils unter Einschluss der Nutzung zu Werbezwecken für die Veröffentlichung durch Paul Parey (Bearbeitungs-, Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht sowie Recht der öffentlichen Zugänglichmachung).

V. Haftung von Paul Parey

Die Haftung von Paul Parey ist bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen, sofern diese Pflichtverletzungen keine vertragswesentlichen Pflichten oder Leben, Gesundheit oder Körper oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Dies gilt entsprechend auch für Pflichtverletzungen durch Mitarbeiter bzw. Erfüllungsgehilfen von Paul Parey.

Nach dieser Maßgabe übernimmt Paul Parey insbesondere keine Haftung für die von den Nutzern zur Verfügung gestellten Inhalte (zum Beispiel personenbezogene und/oder sonstige Daten), vor allem die Vollständigkeit bzw. inhaltliche Richtigkeit dieser Inhalte, im Übrigen auch keine Haftung für Nachteile, die dem Nutzer aus einer zeitweiligen Unerreichbarkeit der Online-Angebote oder Teilen davon, aus dem Verlust von Daten bzw. aus ähnlichen technischen Problemen entstehen. Demgemäß ist eine Haftung von Paul Parey insbesondere ausgeschlossen für systembedingte Ausfälle, Unterbrechungen und/oder Störungen der Datenübertragung sowie für die Nichteinhaltung der für das Angebot von Paul Parey maßgeblichen Nutzungsanleitungen.

VI. Haftung des Nutzers

1. Haftung des Nutzers für die Verwendung des Passwortes

Der Nutzer ist für die Geheimhaltung und Verwendung seines Passwortes selbst verantwortlich. Insbesondere ist der Nutzer verpflichtet, das Passwort mit besonderer Sorgfalt aufzubewahren und eine Kenntniserlangung von dem Passwort durch Dritte zu verhindern. Im Falle der unberechtigten Nutzung des Passwortes des Nutzers stellt der Nutzer Paul Parey von jeder Haftung frei, es sei denn, er hat die im Verkehr erforderliche Sorgfalt eingehalten. Der Nutzer ist verpflichtet, Paul Parey unverzüglich darüber zu informieren, wenn Grund zu der Annahme besteht, dass das Passwort unbefugt verwendet wird.

2. Haftung des Nutzers für seine Angaben

Der Nutzer ist für die Richtigkeit und Aktualität seiner Angaben zur Person bzw. zum Unternehmen – einschließlich der Berechtigung zur Führung geschützter Berufsbezeichnungen – selbst verantwortlich. Macht der Nutzer falsche Angaben bzw. aktualisiert er seine Angaben nicht in angemessenen Zeitabständen, stellt der Nutzer Paul Parey im Hinblick auf seine Angaben von jeder Haftung frei, es sei denn, er hat die im Verkehr erforderliche Sorgfalt eingehalten.

3. Haftung des Nutzers für übermittelte Inhalte

Der Nutzer versichert und steht mit der Übermittlung von Inhalten – gleich welchen Inhalts – dafür ein, dass diese Inhalte vollumfänglich den Grundsätzen des Pressecodex des Deutschen Presserates entsprechen. Außerdem versichert der Nutzer und steht er dafür ein, dass er in die Online-Angebote keine Inhalte einstellt, die

– gegen geltendes Recht, gesetzliche oder behördliche Verbote bzw. gegen die guten Sitten verstoßen,

– Rechte Dritter verletzen,

– pornografisch, beleidigend, bedrohend, belästigend, vulgär, rassistisch, sonst diskriminierend oder in anderer Weise anstößig sind,

– geltende Jugendschutzvorschriften verletzen bzw.

– als Missbrauch, insbesondere als Spam, zu werten sind.

Insbesondere versichert und steht der Nutzer mit der Übermittlung von Inhalten dafür ein, dass er über diese Inhalte, vor allem im Umfang der Rechtseinräumung gemäß Ziffer IV, frei gegenüber Paul Parey verfügen kann und die Inhalte keine Rechte Dritter, insbesondere das Recht am eigenen Bild, das Persönlichkeitsrecht (zum Beispiel Namensrecht, Recht am eigenen Bild), das Zeichenrecht (zum Beispiel Markenrecht), sonstige gewerbliche Schutzrechte und/oder das Urheber- bzw. Leistungsschutzrecht, beeinträchtigen oder verletzen.

Für den Fall, dass der Nutzer gegen die Grundsätze des Pressecodex des Deutschen Presserats zuwider handelt bzw. gegen eine seiner in dieser Ziffer genannten Versicherungen verstößt, insbesondere für den Fall, dass Dritte gegen Paul Parey Rechte im Sinne der vorstehenden Absätze geltend machen, stellt der Nutzer Paul Parey einschließlich der Kosten der Rechtsverteidigung vollumfänglich frei, es sei denn, der Nutzer hat die im Verkehr erforderliche Sorgfalt eingehalten. Der Nutzer unterstützt Paul Parey bei der Rechtsverteidigung, insbesondere durch Informationen.

VII. Vorbehalt von Änderungen/Modifikationen

Paul Parey behält sich vor, die AGB und sonstige Bedingungen für die Benutzung der Online-Angebote sowie der einzelnen Spezifikationen jederzeit zu ändern. Paul Parey teilt eine Änderung dieser Bedingungen durch einen Hinweis auf den Online-Angeboten mit.

Der Nutzer erteilt seine Zustimmung zur Geltung der geänderten Bedingungen, soweit er nach Veröffentlichung eines solchen Hinweises auf die Änderung eine Benutzung unter den Online-Angeboten von Paul Parey vollzieht.

Mit der Veröffentlichung einer geänderten Fassung dieser AGB verlieren jeweils die vorhergehenden Fassungen ihre Gültigkeit.

VIII. Erfüllungsort, Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Im Verkehr zwischen Paul Parey und dem Nutzer, der Unternehmer ist, ist der ausschließliche Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche – soweit zulässig – Amtsgericht Diez bzw. Landgericht Koblenz.

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Für den Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in welchem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

IX. Salvatorische Klausel

Sind bzw. werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam und/oder nichtig, so bleibt die Gültigkeit der Bedingungen im Übrigen gleichwohl unberührt. Unwirksame und/oder nichtige Bestimmungen sollen so ersetzt werden, dass der angestrebte wirtschaftliche Zweck erreicht wird. Dies gilt entsprechend für die Ausfüllung von Lücken in den AGB.

X. Hinweis zur Verbraucherstreitbeilegung

Das Gesetz zur Verbraucherstreitbeilegung (VSBG) bietet die Möglichkeit eines besonderen Verbraucherschlichtungsverfahrens. Von dieser Möglichkeit macht Paul Parey keinen Gebrauch.

B. Besondere Bedingungen für den Online-Shop

I. Zustandekommen eines Vertrages beim Kauf von Waren über http://www.https://pareyshop.de

1. Geltungsbereich, Vertragspartner

Die folgenden besonderen Regelungen gelten für Bestellungen über den jeweiligen Online-Shop von Paul Parey. Im Falle eines Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit Paul Parey zustande. Weitere Einzelheiten über Paul Parey lesen Sie hier.

2. Vertragsschluss

Die Präsentation der Waren im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot durch Paul Parey dar, sondern ist nur eine unverbindliche Aufforderung an den Nutzer, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Nutzer ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.Die Bestellung durch den Nutzer im Shop erfolgt in folgenden Schritten:

(1) Auswahl der gewünschten Ware,

(2) Bestätigen durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“,

(3) Prüfung der Angaben im Warenkorb,

(4) Bestätigung durch Betätigung des Buttons „Zur Kasse“,

(5) Anmeldung im Online-Shop nach Registrierung und Eingabe der Anmelderangaben (E-Mail-Adresse oder Kundennummer und Passwort),

(6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten und

(7) verbindliche Absendung der Bestellung. Der Nutzer kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück-Taste“ zur Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Nutzers erfasst wurden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen.

Paul Parey bestätigt den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch-generierte E-Mail auf den E-Mail-Account des Nutzers. Diese Bestätigungs-E-Mail stellt noch keine Annahme des Angebotes durch Paul Parey dar. Die Annahme des Nutzer-Angebots erfolgt gesondert durch Paul Parey in Textform bzw. durch Übersendung der bestellten Ware.
Paul Parey ist berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot des Nutzers in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb von einer Woche anzunehmen, nach Ablauf dieser Frist gilt das Angebot des Nutzers andernfalls als abgelehnt.

Paul Parey speichert den Vertragstext und sendet dem Nutzer die Bestelldaten mit den AGB per E-Mail bzw. mit der bestellten Ware zu. Die AGB kann der Nutzer jederzeit auch unter den Internetseiten von Paul Parey einsehen.

3. Preise und Versandkosten

Die angegebenen Preise enthalten die jeweilige gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten und ggf. die Kosten der Nachnahme. Einzelheiten zu den Versandkosten erfahren Sie hier.

4. Zahlung, Fälligkeit

Der Nutzer hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse mittels Überweisung, per Kreditkarte, per Bankeinzug mittels SEPA-Lastschriftmandat, per PayPal, Rechnung oder per Nachnahme. Die Zahlung per Nachnahme ist nur bei Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland möglich.Hat der Nutzer die Zahlung per Vorkasse mittels Überweisung gewählt, so verpflichtet er sich zur unverzüglichen Kaufpreiszahlung nach Vertragsschluss. Im Fall der Zahlung per Bankeinzug (SEPA-Lastschriftmandat), per PayPal oder Kreditkarte erfolgt die Belastung des Nutzer-Kontos nach Abschluss des Bestellvorgangs.

Im Fall der Nachnahme tritt die Fälligkeit der Kaufpreisforderung mit dem Erhalt der Ware ein. Bei Lieferung gegen Rechnung tritt die Fälligkeit zwei Wochen nach Erhalt der Ware ein. Paul Parey behält sich zur Absicherung des Kreditrisikos jeweils die Forderung der sofortigen Zahlung vor.

5. Besondere Regelungen für Nutzer als Unternehmer

Der Unternehmer schuldet Paul Parey während des Verzuges Zinsen in Höhe von 8 Prozent über dem jeweiligen Basiszinssatz auf die jeweilige Geldschuld. Der Nachweis über einen höheren Verzugszinsschaden bleibt vorbehalten. Der Unternehmer hat ein Recht zur Aufrechnung nur dann, wenn seine Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

II. Zustandekommen eines Vertrages beim Kauf von Print-Abonnements über www.parey-abo.de

1. Geltungsbereich, Vertragspartner

Die folgenden besonderen Bedingungen gelten für Bestellungen von Print-Abonnements über den Abo-Shop von Paul Parey, Im Übrigen gelten dafür die vor- und nachstehenden allgemeinen und besonderen Bedingungen.

2. Vertragsabschluss

Die Präsentation der Angebote im Abo-Shop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot durch Paul Parey dar, sondern ist nur eine unverbindliche Aufforderung an den Nutzer, Abonnements zu bestellen. Mit der Bestellung des gewünschten Abo-Angebotes gibt der Nutzer ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

Die Bestellung durch den Nutzer im Abo-Shop erfolgt in folgenden Schritten:
(1) Auswahl des gewünschten Aboangebotes.
(2) Bestätigen durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“.
(3) Prüfung der Angaben im Warenkorb.
(4) Bestätigung durch Betätigung des Buttons „Weiter zur Kasse“.
(5) Eingabe der persönlichen Kontaktdaten für Rechnungs- und optional Empfängeranschrift.
(6) Auswahl durch Anklicken der gewünschten Zahlungsweise.
(7) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten und
(8) verbindliche Absendung der Bestellung durch Betätigung des Buttons „jetzt kostenpflichtig bestellen“.

Der Nutzer kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen des ZURÜCK-Buttons am Ende der Seite zur Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Nutzers erfasst wurden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen.

Paul Parey bestätigt den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch-generierte E-Mail auf den E-Mail-Account des Nutzers. Diese Bestätigungs-E-Mail stellt noch keine Annahme des Angebotes durch Paul Parey dar. Die Annahme des Nutzer-Angebots erfolgt gesondert durch Paul Parey in Textform bzw. durch Übersendung des ersten bestellten Heftes, optional des Begrüßungsgeschenkes / der Prämie.

Paul Parey ist berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot des Nutzers in Textform oder durch Übersendung des ersten bestellten Heftes, optional des Begrüßungsgeschenkes / der Prämie, innerhalb von einer Woche anzunehmen, nach Ablauf dieser Frist gilt das Angebot des Nutzers andernfalls als abgelehnt.

Paul Parey speichert den Vertragstext und sendet dem Nutzer die Bestelldaten mit den AGB per E-Mail bzw. mit dem ersten bestellten Heft, optional des Begrüßungsgeschenkes / der Prämie zu. Die AGB kann der Nutzer jederzeit auch unter den Internetseiten von Paul Parey einsehen

3. Preise, Versandkosten, Zahlungsbedingungen

Die angegebenen Preise enthalten die jeweilige gesetzliche Umsatzsteuer. Die Versandkosten sind im Preis des Abonnements enthalten.

Die auf den jeweiligen Abrechnungszeitraum entfallenden Abonnementpreise sind zur sofortigen Zahlung im Voraus fällig. Die monatlichen Gesamtkosten sind dem Register „Bezugsbedingungen“ auf der Seite des Aboangebotes zu entnehmen. Die Auslieferung der abonnierten Print-Medien beginnt mit der nächst lieferbaren Ausgabe. Das Begrüßungsgeschenk/die Prämie wird erst nach Bezahlung der Gebühren für den ersten Bezugszeitraum ausgeliefert, welche ggf. den Aufschlag für das ausgewählte Produkt enthält.

Für die Lieferung des Begrüßungsgeschenks / der Prämie außerhalb der EU wird einmalig ein Versandkostenanteil von 15,00 EUR berechnet.

4. Zahlung, Fälligkeit

Der Nutzer hat die Möglichkeit der Zahlung per PayPal, Bankeinzug mittels SEPA-Lastschriftmandat, per Kreditkarte oder per Rechnung. Mit Ausnahme der Zahlung per Rechnung erfolgt die Belastung des Nutzer-Kontos nach Abschluss des Bestellvorgangs. Hat der Nutzer die Zahlung per Rechnung gewählt, so verpflichtet er sich zur unverzüglichen Zahlung nach Erhalt der Rechnung.
Nähere Informationen zu den jeweiligen Zahlungsweisen und der Folgeabbuchung bzw. -berechnung finden Sie hier.

5. Preiserhöhung

Für den Fall einer Erhöhung des Abonnement-Preises ist der erhöhte Preis ab der Erhöhung wirksam. Im laufenden Abonnement ist jedoch der vorausbezahlte Abonnementpreis für den betreffenden Abrechnungszeitraum garantiert. Im Fall der Preiserhöhung kann der Nutzer das Abonnement innerhalb eines Monats, nachdem er von der Preiserhöhung Kenntnis erlangt hat, außerordentlich fristlos kündigen. Die Kündigung wirkt frühestens zu dem Zeitpunkt, im dem die Preiserhöhung wirksam geworden wäre.

6. Rücktrittsrecht

Die ständige Verfügbarkeit der Begrüßungsgeschenke/Prämien kann Paul Parey nicht zusichern. Sollte die bei der Abonnement-Bestellung angegebene Prämie nicht lieferbar sein, erhält der Nutzer hiervon umgehend Mitteilung. Danach hat der Nutzer für 14 Tage die Möglichkeit der Wahl einer anderen Prämie oder des Rücktritts vom Abonnement.

7. Laufzeit / Kündigung

Soweit sich aus dem Abonnement-Angebot nicht Abweichendes ergibt, geht das jeweilige Abonnement nach Ablauf des ersten Abrechnungszeitraums in ein unbefristetes Dauer-Abonnement über, welches von da an mit Wirkung für die Zukunft jederzeit gekündigt werden kann. Die Laufzeit/Mindestdauer ist im Register „Bezugsbedingungen“ auf der Seite des Aboangebotes zu entnehmen.

III. Lieferung, Gefahrübergang

1. Lieferung

Soweit nicht anders angegeben, sind alle Artikel im Online-Shop sofort versandfertig. Für den Fall der Zahlung per Vorkasse mittels Überweisung wird die Ware nicht vor Zahlungseingang versandt.

2. Gefahrübergang für Verbraucher

Für Verbraucher geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache erst mit der Übergabe der Sache an den Nutzer auf diesen über.

3. Besondere Regelungen für Nutzer als Unternehmer

Ist der Käufer Unternehmer, geht die Gefahr über, sobald die Ware durch Paul Parey an den beauftragten Spediteur/Logistik-Kooperationspartner übergeben worden ist. Außerdem behält sich Paul Parey vor, nach unverzüglicher Information des Unternehmers eine neue angemessene Lieferfrist zu bestimmen für den Fall, dass Paul Parey eine Lieferfrist aus Gründen nicht einhalten kann, die Paul Parey nicht zu vertreten hat. Ist der bestellte Artikel auch innerhalb dieser neuen Lieferfrist nicht verfügbar, ist Paul Parey berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und wird eine bereits erbrachte Gegenleistung unverzüglich an den Unternehmer erstattet.

IV. Eigentumsvorbehalt

1. Für Nutzer als Verbraucher

Ist der Nutzer Verbraucher, behält sich Paul Parey das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

2. Für Nutzer als Unternehmer

Ist der Kunde Unternehmer, behält sich Paul Parey das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Wenn der Wert der Vorbehaltsware die zu sichernden Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung um 10 Prozent übersteigt, ist Paul Parey zur Freigabe der Vorbehaltsware verpflichtet.

Der Unternehmer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuäußern, tritt Paul Parey jedoch bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages ab, welche ihm durch die Weiterveräußerung gegen einen Dritten erwachsen. Paul Parey nimmt diese Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Unternehmer zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Paul Parey behält sich jedoch vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät. Eine Be- und Verarbeitung der Ware durch den Unternehmer erfolgt stets im Namen und Auftrag für Paul Parey. Erfolgt eine Verarbeitung der Ware durch den Unternehmer, so erwirbt Paul Parey an der neuen Sache das Miteigentum im Verhältnis zum Wert der durch Paul Parey gelieferten Ware. Dasselbe gilt, wenn die Ware von Unternehmern mit anderen, Paul Parey nicht gehörenden Gegenständen, verarbeitet oder vermischt wird.

V. Gewährleistung

1. Für Nutzer als Verbraucher

Für Verbraucher gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

2. Für Nutzer als Unternehmer

Für Unternehmer verjähren Gewährleistungsansprüche, welche nicht auf Schadensersatz gerichtet sind, in einem Jahr ab Ablieferung der Ware. Die gesetzlichen Verjährungsfristen für Rückgriffsansprüche des Unternehmers nach § 478 BGB bleiben hiervon unberührt.

Der Unternehmer muss die Ware unverzüglich auf Qualitäts- und Mängelabweichungen untersuchen und Paul Parey erkennbare Mängel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen. Unterlässt der Unternehmer dies, so ist die Geltendmachung des Gewährleistungsrechts ausgeschlossen. Verdeckte Mängel sind Paul Parey vom Unternehmer innerhalb einer Frist von einer Woche ab Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Mängelanzeige. Nach diesen Maßgaben trifft den Unternehmer die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.

VI. Widerrufsrecht für Nutzer als Verbraucher bei Verträgen über Warenkauf

Bei Fernabsatzverträgen, z.B. postalisch, per Telefax, online und telefonisch abgeschlossenen Verträgen, haben Verbraucher grundsätzlich ein Widerrufsrecht. Für entsprechende ab 13.06.2014 abgeschlossene Verträge gilt Folgendes:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Im Falle eines Kaufvertrags beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Im Falle eines Vertrags über mehrere Waren, die Sie im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Im Falle eines Vertrags zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Paul Parey Zeitschriftenverlag GmbH, Geschäftsführer: Thorn Twer, Christopher Pilger, Erich-Kästner-Straße 2, 56379 Singhofen, Deutschland, Telefon: 0049 2604 978 770 Telefax: 0049 2604 978 190, E-Mail: widerruf@paulparey.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite www.https://pareyshop.de/widerruf/musterformular elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

An

Paul Parey Zeitschriftenverlag GmbH
Erich-Kästner-Straße 2
56379 Singhofen

Deutschland
Fax: 0049 2604 978 190

E-Mail: widerruf@paulparey.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:

 


Anzahl I Artikelbezeichnung

 


Bestellt am (*)/ erhalten am (*)

 

Ihre persönlichen Angaben:

 

 


Vor- und Nachname

 


Strasse, Hausnummer

 


PLZ

 


Ort

 


Ort, Datum

 


Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

(*) Unzutreffendes streichen.

Ende der Widerrufsbelehrung

VII. Verhaltenscodex
Wir haben uns keinem Verhaltenscodex unterworfen.

C. Besondere Bedingungen für Downloads

I. Zustandekommen eines Vertrags

1. Geltungsbereich

Die folgenden besonderen Bedingungen gelten für Bestellungen über den jeweiligen Online-Shop von Paul Parey, die auf den Online-Bezug von Medien (wie epaper, e-Book) per Download gerichtet sind.
Dafür gelten im Übrigen die vorstehend wiedergegebenen, allgemeinen und besonderen Bedingungen, insbesondere die besonderen Bedingungen für den Online-Shop gemäß Buchstabe B.

2. Vertragsschluss

Der Vertrag kommt erst zustande, wenn Paul Parey die Bestellung des Nutzers durch eine ausdrückliche Erklärung in Textform bzw. durch die Freischaltung des Zugangs zum bestellten Medium annimmt.

II. Preise, Zahlung, Fälligkeit

Beim Download fallen keine Versandkosten an. Die Freischaltung zum Download erfolgt nur gegen Vorkasse, beim Abo-Download erst nach Bezahlung der auf den jeweiligen Abrechnungszeitraum entfallenden Abonnementpreise.

III. Download, Gefahrübergang

Paul Parey ermöglicht dem Nutzer den Download der Medien für die Dauer von einem Monat, jeweils ab dem Zeitpunkt der Übermittlung des Freischaltcodes. Die Gefahr geht mit der Übermittlung des Freischaltcodes auf den Nutzer über.

IV. Umfang der Nutzungserlaubnis für den Nutzer

1. Einfaches Nutzungsrecht

Soweit der Schutz nach dem Urhebeberrechtsgesetz (UrhG) reicht, erwirbt der Nutzer mit dem bedingungsgemäßen Download ein einfaches und nicht übertragbares Recht zur Nutzung der Medien zum privaten und nicht gewerblichen sonstigen eigenen Gebrauch.

2. Beschränkungen

Der Nutzer darf den Freischaltcode Dritten nicht bekannt geben.
Nutzungen, die über das Nutzungsrecht gemäß vorstehender Ziffer IV.1 bzw. über gesetzliche Erlaubnisse im Einzelfall hinausgehen, sind ausdrücklich ausgeschlossen. Demgemäß darf der Nutzer die Medien nicht vervielfältigen, verbreiten, ausstellen bzw. öffentlich wiedergeben, somit vor allem nicht weitergeben, lizenzieren, verkaufen, verleihen, vermieten, übermitteln, ausstrahlen, uploaden, öffentlich zugänglich machen, umgestalten, bearbeiten bzw. übersetzen.
Ausgeschlossen sind für den Nutzer ferner Veränderungen und Entfernungen der digitalen Inhalte, Urhebervermerke, Marken-/Kennzeichen und sonstigen Rechtsvorbehalte.

V. Widerrufsrecht für Nutzer als Verbraucher bei Verträgen über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten

Bei Fernabsatzverträgen, z.B. postalisch, per Telefax, online und telefonisch abgeschlossenen Verträgen, haben Verbraucher grundsätzlich ein Widerrufsrecht. Für entsprechende ab 13.06.2014 abgeschlossene Verträge beachten Sie bitte folgende Einzelheiten einschließlich unserer Hinweise:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Paul Parey Zeitschriftenverlag GmbH, Geschäftsführer: Thorn Twer, Christopher Pilger, Erich-Kästner-Straße 2, 56379 Singhofen, Deutschland, Telefon: 0049 2604 978 770 Telefax: 0049 2604 978 190, E-Mail: widerruf@paulparey.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite www.https://pareyshop.de/widerruf/musterformular elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Widerrufen Sie den Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Inhalten, so haben Sie keinen Wertersatz leisten.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– – – – – – – – – – –

An

Paul Parey Zeitschriftenverlag GmbH
Erich-Kästner-Straße 2
56379 Singhofen

Deutschland
Fax: 0049 2604 978 190

E-Mail: widerruf@paulparey.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:

 


Anzahl I Artikelbezeichnung

 


Bestellt am (*)/ erhalten am (*)

 

Ihre persönlichen Angaben:

 

 


Vor- und Nachname

 


Strasse, Hausnummer

 


PLZ

 


Ort

 


Ort, Datum

 


Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– – – – – – – – – –

(*) Unzutreffendes streichen.

 

Unsere Hinweise:

 

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Inhalten, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen, und Sie Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung Ihr Widerrufsrecht verlieren.

 

Ende der Widerrufsbelehrung
Stand der AGB: April 2016.